Stichwort: Australien

As time goes by (B/W)

Fotogalerien - Eckhard Supp - 02.09.2013 - 0 Kommentare

Australiens Export weiter zwischen Enttäuschung und Hoffnung

Nach Jahren der Krise sieht Australiens Weinindustrie offenbar einen schwachen Hoffnungsstreifen am Horizont. Der ist allerdings nicht den Exporterlösen geschuldet, denn die sanken laut bloomberg.com in den abgelaufenen 12 Monaten erneut um 2 Prozent auf jetzt 1,82 Mio. A$, wobei allerdings erfreulicherweise das höhere Preissegment (> 7,50 A$) insgesamt zulegte, während das Billigsegment verlor. Da den sinkenden Exporterlösen allerdings eine insgesamt gestiegene um 3 % niedrigere Weinmenge gegenüberstand, dürfte die Freude über die höheren Erlöse relativ sein. Vor allem auf dem wichtigen US-Markt legte Fassware dramatisch zu (+ 52 % auf 0,74 Mio. hl), während Flaschenware um 11 % auf 1,2 Mio. hl zurückging, schreibt shankennewsdaily.com.


Die Weinberge des Frankland River Estates in Westaustralien. (Foto: E. Supp)

Newsartikel - enoworldwine - 08.08.2013 - 0 Kommentare

Wann wird's mal wieder richtig Winter?

zu den Weinen
 

Weinhighlights - enoworldwine - 02.08.2013 - 0 Kommentare

Die neuen Leiden der Winzer Australiens

Während Australiens Weinexporteure sich über einen schwächeren australischen Dollar freuen und hoffen, dieser könne ihre in den letzten Jahren darniederliegenden Exporte wieder konkurrenzfähig machen und beflügeln, hat das US-Marktforschungsinstitut IbisWorld jetzt die Ursachen der Malaise seziert - wiederzufinden in einem kurzen Artikel des australischen Foodmagazines - und gezeigt, dass die Währungskurse durchaus nur ein (kleiner?) Teil des Problems waren.

Australien, Polish Hill Clare Valley (Foto: E. Supp)
Junge Weinbergsanlagen im Bereich Polish Hill des Clare Valleys in Südaustralien. Lohnen sich solche Investitionen in Zukunft wieder? (Foto: E. Supp)

Newsartikel - Eckhard Supp - 14.06.2013 - 0 Kommentare

Down under dreaming

Fotogalerien - Eckhard Supp - 30.04.2013 - 0 Kommentare

Tous les enfants

Fotogalerien - Eckhard Supp - 06.04.2013 - 0 Kommentare

Shades of grey

Fotogalerien - Eckhard Supp - 04.04.2013 - 0 Kommentare

Australien: Gemischte Gefühle in China

Australien blickt mit Stolz und Hoffnung auf seine Erfolge im chinesischen Markt - dem wohl einzigen, auf dem beide Gefühle noch einen reellen Hintergrund haben. Der kürzlich veröffentlichte Jahresbericht für die 12 Monate bis September 2012 zeigt, dass die Exporte ins Reich der Mitte um 16,3 % gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum gestiegen sind, die Erlöse sogar um 23,1 %. Nicht nur das, auch was den Durchschnittserlös pro Liter angeht, hat Australien den Konkurrenten Frankreich erstmals übertroffen, wie Wine Australia bekanntgab.


Westaustralien - die Heimat einiger der größten Weine des Landes. Hier herrscht nicht nur Euphorie, was den chinesischen Markt angeht. (Foto: E. Supp)

Newsartikel - - 24.12.2012 - 0 Kommentare

Australien: Eukalyptus im Wein

Forscher des Australian Wine and Research Institutes wollen jetzt herausgefunden haben, woher die typischen Eukalyptus- oder Minzaromen in vielen Weinen des Landes stammen. Verantwortlich für diese Aromen ist laut wine-searcher.com ein Monoterpen namens 1,8-Cineol, das in Eukalyptus und Lorbeer, in geringerem Maße auch in Minze und anderen Kräutern vorkommt. Bisher hatte es verschiedene Theorien gegeben, wie diese Substanz in den Wein gelangte. Französische Forscher gingen von einer Luftübertragung zwischen den Blättern des Baums und den Trauben benachbarter Weingärten aus, italienische Wissenschaftler dagegen glaubten, sie entstünden aus anderen Terpenen, die in bestimmten Rebsorten vorkommen.


In Australien liegt der Zusammenhang zwischen Eukalyptuswäldern und Eukalyptusaromen sozusagen auf der Hand. Was aber ist, wenn diese Aromen in anderen Ländern, weitab von Eukalyptusbäumen auftauchen? (Foto: E. Supp)

Newsartikel - Eckhard Supp - 30.11.2012 - 0 Kommentare

Penfolds: Teuerster Wein der Welt jetzt im Online-Handel

Der mit 168.000 US $ teuerste (Jung)Wein der Welt, Penfolds' Kalimna Block 42 Cabernet Sauvignon 2004, wird seit einigen Tagen auch online verkauft. Auf wine.com werden insgesamt 12 Glasflacons des wertvollen Tropfens angeboten. Die in einer eigens handgefertigten Holzkiste verpackte, von Glaskünstler Nick Mount mundgeblasene Ampulle, so die offizielle Bezeichnung des Behältnisses, muss, so die Website des Händlers, obligatorisch in den USA leben, und zwar in einem von 14 ausgesuchten Bundesstaaten, in die wine.com aufgrund der komplizierten Bestimmungen des Landes nur verschicken darf.


Das Barossa Valley in Südaustralien. Von hier kommen die Trauben des teuersten Weins der Welt. (Foto: E. Supp)

Newsartikel - Eckhard Supp - 30.11.2012 - 0 Kommentare

Südaustralien schützt Weinbaugebiete vor Urbanisierung

Das Regionalparlament in Südastralien hat ein Gesetz verabschiedet, mit dem zwei der berühmtesten Weinbaugebiete des Landes, das Barossa Valley im Norden der Hauptstadt Adelaide und das McLaren Vale im Süden, vor dem immer weiter ausufernden urbanen Moloch geschützt werden soll. Mit dem Gesetz wird dem Planungsministerium Südaustraliens die alleinige Entscheidungsgewalt - am Parlament vorbei - über 40.000 ha Land im Süden Adelaides und über fast 150.000 ha im Norden entzogen. 

Newsartikel - - 15.11.2012 - 0 Kommentare

Australiens Export weiterhin mit trüben Aussichten

Trotz einiger Lichtblicke bleiben die Aussichten für Australiens Weinexporteure nach wie vor trübe. So stiegen beispielsweise die Ausfuhrmengen in den ersten fünf Monaten des Jahres um 3,2 Prozent, wobei vor allem der Fassweinexport in die USA mit + 12 Prozent kräftig zulegte. Die Kehrseite dieser Medaille war, dass die Umsatzerlöse im selben Zeitraum um 5,1 Prozent sanken - eine unvermeidliche Folge des rapide wachsenden Fassweinexports. Besonders bedenklich für die australischen Exporteure: Das Wachstum auf dem chinesischen Markt, in den nicht nur die Australier große Hoffnungen setzen, hat sich weiter verlangsamt.

Newsartikel - - 21.08.2012 - 0 Kommentare

Topaque und Apera: Neue australische Weinkategorien

Auf der Suche nach Alternativen für die Bezeichnungen Tokay und Sherry, die in Australien nach entsprechenden Abkommen mit der EU heute verboten sind, weil in Europa als geschützte Herkunftsbezeichnungen anerkannt, haben sich die Australier jetzt auf neue Kunstbegriffe geeinigt. Süßweine, die bisher als Tokay vermarktet wurden, werden zukünftig als Topaque auf den Markt kommen, der einstige "Sherry" dagegen als Apera.

Newsartikel - - 15.08.2012 - 0 Kommentare

Das Ende der Krise - droht jetzt Weinknappheit?

Anders als beispielsweise in Deutschland und Österreich brachte der Jahrgang 2011 in vielen Ländern kleine bis sehr kleine Ernten. In Kalifornien wurden 7 Prozent weniger als 2010 geerntet - die Erntemenge von 3,34 Mio. to lag allerdings haargenau auf dem Fünfjahres-Durchschnitt der Jahre 2006 - 2010 - und auch Italien, Südfrankreich und Teile Spaniens wie das Riojagebiet beklagten teilweise extrem niedrige Erträge. Als Konsequenz dieser Tatsache sind die Traubenpreise in einigen Gegenden stark gestiegen.

Newsartikel - - 05.04.2012 - 0 Kommentare

Brettanomyces-Genom entschlüsselt

Australischen Wissenschaftlern ist es, einem Bericht der australischen ABC News zufolge, nach 20-jähriger Forschungsarbeit gelungen, das Genom der Brettanomyceshefen zu entschlüsseln. Damit werden die Metabolismen innerhalb dieser extrem schwefelresistenten Hefezellen verständlich und, glaubt man dem Direktor des Australian Wine Research Institutes (AWRI), Sakkie Pretorius, es sollte innerhalb der nächsten Jahre möglich sein, Strategien zu entwickeln, um diese Metabolismen zur Gänze zu blockieren, die im Wein unangenehm animalische Aromen sowie chemische und metallische Geschmacksnoten hervorrufen können.

Newsartikel - - 29.11.2011 - 0 Kommentare

Australien: Widersprüchliche Signale in der Krise

Auch die Absatzzahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres der australischen Weinwirtschaft sind nach Berichten von BBC Business alles andere als erfreulich, und die Winzer sprechen vom schlimmsten Rückgang in mehr als eineinhalb Jahrzehnten. Während der Export unter dem starken australischen Dollar - Grund dafür ist der allgemeine, vor allem durch den Bergbau getragene wirtschaftliche Aufschwung des Landes - leidet, greifen auch die australischen Verbraucher selbst immer seltener zum Wein, und wenn dann eher zu ausländischen, billiger gewordenen Qualitäten. Auf dem US-Markt verloren die Australier im vergangenen Jahr 6, in Großbritannien sogar 19 Prozent Umsatz,

Newsartikel - - 29.11.2011 - 0 Kommentare

Ein Blogger ist ein Blogger ist ... ein Händler

von Eckhard Supp - Von Downunder Wines, dem Blog, der sich auf australische Weine spezialisiert hat, war im WorldWine Blog schon des öfteren die Rede, und von seinem (Haupt)Autoren Michael Brecht haben wir sogar schon gelegentlich Artikel und ein Video bei uns veröffentlicht. Was ich jedoch heute dort las, hat mich dann doch ziemlich geärgert.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 21.11.2011 - 0 Kommentare

Südafrika unterzeichnet neue Weinhandelsabkommen

Südafrikas Land-, Forstwirtschafts- und Fischereiministerium hat jetzt zwei wichtige internationale Abkommen unterzeichnet, mit denen das Land der 1998 gegründeten World Wine Trade Group beitritt, die den Weinhandel zwischen den Unterzeichnerstaaten fördern will.

Newsartikel - Eckhard Supp - 16.08.2011 - 0 Kommentare

Australiens Export sinkt weiter

Australiens Weinexporte waren in den 12 Monaten bis März 2011 weiter rückläufig. Das geht aus dem jüngsten Report von Wine Australia hervor, in dem die Ausfuhren auf ein Volumen von 7,55 Mio. hl und einen Wert von 2.02 Mrd. AU$ geschätzt werden. Dabei beschleunigte sich offenbar

Newsartikel - - 26.05.2011 - 0 Kommentare

Penfolds - Gegen den Trend

von Eckhard Supp - Mit Australien ist auf den europäischen Weinmärkten kein Staat mehr zu machen, sollte man angesichts der Nachrichten der letzten Jahre meinen. Sollte man, wäre da nicht Penfolds, der Traditionsbetrieb aus Adelaides Vorort Magill, der seit Jahren, ganz gegen den allgemeinen, trüben Trend, die Fahne der australischen Qualitäts- und Kultweine in Europa hochhält, während andere von ihren "icons" inzwischen nicht mal mehr eine einzige Flasche nach Deutschland schicken.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 12.05.2011 - 3 Kommentare