Stichwort: Deutschland

Riesling-Challenge 2015

Unsere Topweine

Rheingau, Rheingau über alles ... so könnte man das Ergebnis des diesjährigen, dritten Deutschen Riesling-Challenge zusammenfassen: Drei Rheingauer auf den ersten drei Plätzen und 10 unter den besten 22 Weinen. Dabei hatten Rheingauer Winzer nicht einmal die meisten Weine angestellt: Dieses Primat fiel den rheinhessischen Erzeugern zu, die mit 36 Etiketten das stärkste Kontingent stellten, aber nur drei Top-Platzierungen erzielen konnten. Das prozentual beste Resultat dagegen verbuchten die hinter den Rheingauern die fränkischen Winzer, die mit nur sieben angestellten Weinen immerhin zwei Top-Platzierungen erreichten.

Verkostungsreport - Eckhard Supp - 08.03.2015 - 0 Kommentare

2. Deutscher Riesling-Challenge

Unsere Topweine
 

Verkostungsreport - Eckhard Supp - 20.03.2014 - 0 Kommentare

Ja zum Kultwein - EWW-Umfrage mit klarem Ergebnis

Es war ein mehr als eindeutiges Ergebnis, das auch unsere kühnsten Erwartungen deutlich übertraf: "Braucht Deutschland Kultweine mit klingenden Namen wie Grange, Pétrus oder Sassicaia?" hatten wir gefragt und knapp 200 unserer Leser, Erzeuger - sie allein stellten fast 60 % der Teilnehmer -, Wiederverkäufer und Endverbraucher, füllten unseren Fragebogen aus. Zwei Drittel der Umfrageteilnehmer gaben sogar mehr oder weniger ausführliche Antworten auf die beiden "Text"fragen, wobei allein diese Antworten ausgedruckt die stolze Summe von fast 40 Seiten füllten.

Analyse - Eckhard Supp - 11.12.2013 - 3 Kommentare

Riesling-Challenge, die Zweite

von Eckhard Supp - Wie zu Beginn dieses Jahres werden die Zeitschrift Effilee und ENO WorldWine auch Anfang 2014 wieder einen Deutschen Riesling-Challenge organisieren. Analog der ersten Ausgabe wird dabei wieder der trockene Riesling eines einzelnen Jahrgangs - diesmal ist es der 2012er - im Mittelpunkt stehen.

Aber wir haben die Palette der Weine, die eingereicht werden können, auf Anregung aus Winzerkreisen noch etwas erweitert. Zugelassen sind diesmal auch gereifte trockene Rieslinge aus den Jahrängen 2007 und älter sowie edelsüße (BA und TBA) bzw. Eisweine des jüngsten vom teilnehmenden Betrieb gefüllten Jahrgangs.

Wir möchten mit dieser Erweiterung zum einen die große Alterungsfähigkeit deutscher Rieslinge unter Beweis stellen und außerdem einen Weintyp verkosten und auszeichnen, der vor allem im Ausland für das Prestige deutscher Weine schlechthin steht.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 26.11.2013 - 0 Kommentare

Château Wattblick

von Eckhard Supp - Es ist wieder mal viel die Rede von Norddeutschland. Sogar in der Weinszene. Eigentlich ist das ja recht erstaunlich, denn aus Nordeutschland kam seit Jahrhunderten kein Wein. So um 1600 war das vielleicht anders ... aber heute? "Warum kann man Norddeutschland keinen Wein anbauen?" ist denn auch eine Frage, die nicht nur ein naiver User auf gutefrage.net stellte, der sich dafür die Antwort einhandelte: "Wein braucht direkte Sonneneinstrahlung. Weil in ganz Deutschland sie Sonne bekanntlich nur schräg scheint, und nie senkrecht, muss man Wein auf Bergen (Südhängen) anbauen. In Norddeutschland gibt es aber kaum Berge, deswegen auch keinen Weinanbau! So einfach!" Nun, so einfach ist es eben nicht. Tatsache ist: Es gibt Weinbau in Norddeutschland. Es gibt ihn auf Sylt, in einigen Gemeinden des schleswig-holsteinischen Festlands, in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg sowieso, und, was auch ausgesprochene Spezialisten oft nicht wissen, auf der Insel Föhr im nordfriesischen Wattenmeer.


Sonne satt ... das gibt es selbst auf der Nordseeinsel Föhr. Wenn auch nicht immer. (Fotos: E. Supp)

Blogeintrag - Eckhard Supp - 08.11.2013 - 10 Kommentare

Braucht Deutschland Kultweine?

von Eckhard Supp - Deutschlands Weinbau hat es in den letzten eineinhalb Jahrzehnten geschafft, national und international auf sich aufmerksam zu machen. Auch preislich konnten die besten Gewächse von Rhein, Mosel, Main, Nahe und Neckar zulegen. Dennoch erzielen deutsche Weine, sieht man vom einen oder anderen, meist süßen Versteigerungswein ab, noch nicht die gleichen Preise wie die renommiertesten Wein-Ikonen aus Frankreich, Italien, Australien oder den USA.


Der Rheingauer Steinberg war früher Legende ... auch heute noch? Und sind Lagennamen überhaupt geeignet, zu Ikonen zu werden? (Foto: E. Supp)

Blogeintrag - Eckhard Supp - 16.10.2013 - 0 Kommentare

Baden - Pinot rot

Unsere Topweine
 

Verkostungsreport - Eckhard Supp - 20.09.2013 - 0 Kommentare

As time goes by (B/W)

Fotogalerien - Eckhard Supp - 02.09.2013 - 0 Kommentare

Baden - Pinot weiss

Unsere Topweine
 

Verkostungsreport - enoworldwine - 18.06.2013 - 0 Kommentare

My generation

Fotogalerien - Eckhard Supp - 24.05.2013 - 0 Kommentare

Tulips in my garden

Fotogalerien - Eckhard Supp - 07.05.2013 - 0 Kommentare

Liebesbrief einer Weinpatriotin

 
 

Hochformat - Cora Stephan - 02.05.2013 - 0 Kommentare

Tous les enfants

Fotogalerien - Eckhard Supp - 06.04.2013 - 0 Kommentare

Shades of grey

Fotogalerien - Eckhard Supp - 04.04.2013 - 0 Kommentare

Deutscher Riesling-Challenge 2013

Unsere Topweine
 

Verkostungsreport - enoworldwine - 20.03.2013 - 0 Kommentare

Deutscher Riesling-Challenge auf der Zielgerade

von Eckhard Supp - Die erste Ausgabe des deutschen Riesling-Challenge geht auf die Schlussgerade. Nach insgesamt fünf Vorproben, bei denen etwa 250 Muster - ein Gutteil der ca. 215 eingereichten Weine musste ein zweites Mal verkostet werden, sei es, weil sich die Verkoster uneinig waren, sei es, weil Korkverdacht bestand - in blinder Probe anstanden, chafften es 47 in die Endrunde, wobei wir einer kleinen Zahl Weinen, die es von der Durchschnittswertung her eigentlich nicht geschafft hätten, noch eine weitere Chance einräumten, da die Urteile über sie doch sehr divergierten.


Einen traumhaften Riesling "trocken" vom Würzburger Stein erhielten wir auch. Leider  konnten wir ihn für den Wettbewerb nicht berücksichtigen: Es war eine Trockenbeerenauslese. (Foto: E. Supp)

Blogeintrag - Eckhard Supp - 04.03.2013 - 0 Kommentare

Deutscher Weinexport schrumpft um 15 Prozent

Anders als wir es nach den vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes erwarteten, hat der deutsche Weinexport im vergangenen Jahr doch noch stärker nachgelassen, als ursprünglich vom Verband der Weinexporteure prognostiziert. Während der Weinbauverband von von einem Mengenverlust in Höhe von 12,9 % und einem Wertminus von 4,6 % ausgegangen war, zeigen die jetzt vom DWI veröffentlichten Zahlen für die 12 Monate bis November 2012, dass die Verluste sich mengenmäßig eher in Richtung 15 %, wertmäßig gegen 7 % orientieren werden.


Geisenheim im Rheingau - Die Weinberge zu Füßen von Schloss Johannisberg. (Foto: E. Supp)

Newsartikel - Eckhard Supp - 13.02.2013 - 0 Kommentare

Ahr-Winzer Gerhard Stodden gestorben

Ahr-Winzer und VDP-Mitglied Gerhard "Gerd" Stodden, einer der renommiertesten deutschen Erzeuger und Pionier des modernen, trockenen und im Barrique ausgebauten Spätburgunders, ist am vergangenen Mittwoch beim Training in einem Fitnessstudio an Herzversagen gestorben. Stodden, Eigentümer des Weinguts Jean Stodden, hatte über die Jahre ein fast einmalig kohärentes Sortiment großartiger Weine, vor allem aus den Lagen Sonnenberg, Rosenthal und Herrenberg aufgebaut. Sein Spätburgunder Alte Reben gilt als einer der wirklich legendären deutschen Rotweine und als einer der ganz wenigen, die sich sowohl qualitativ als auch preislich im Super-Premium-Segment positioniert konnten. Mit seinem 2009er Großen Gewächs vom Neuenahrer Sonnenberg war Stodden auch Sieger unseres jüngsten Spätburgunder Reports. Für den deutschen Weinbau stellt Stoddens Tod einen schweren Verlust dar.

Newsartikel - Eckhard Supp - 22.01.2013 - 0 Kommentare

Riesling-Challenge schon jetzt ein Erfolg

Mit gut 130 Weinen von 50 Weingütern ist der Deutsche Riesling-Challenge, den ENO WorldWine in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Effilee ins Leben gerufen hat, schon nach den ersten 12 Tagen der Anmeldefrist ein Erfolg. Im Rahmen des Challenge werden trockene Rieslinge des Jahrgangs aus allen deutschen Anbaugebieten prämiert. Mit dem vergleichsweise späten Verkostungstermin soll vor allem lagerfähigen Weinen "mit Ecken und Kanten" eine Chance eingeräumt werden, die bei frühen Verkostungsterminen oft gegen den Charme sehr fruchtbetonter und früh trinkreifer Füllungen nur geringe Siegchancen haben.


Der Rheingau - hier die Burgruine Ehrenfels am Rüdesheimer Berg Schlossberg - ist eine der stark vertretenen Regionen beim Deutschen Riesling-Challenge. (Foto: E. Supp)

Newsartikel - Eckhard Supp - 22.01.2013 - 0 Kommentare

Deutscher Riesling Challenge - Noch ein Weinwettbewerb?

von Eckhard Supp - Noch ein Weinwettbewerb ... !? Ein wenig gelangweilt klang die Frage schon, die in der abgelaufenen Woche verschiedentlich in den Social Networks gestellt wurde. Noch bevor wir - "wir" das sind in dem Fall ENO WorldWine und die Zeitschrift Effilee - selbst die Absicht, einen Deutschen Riesling-Challenge ins Leben zu rufen, im Netz kommunizieren konnten, war einer der Winzer, die wir dazu eingeladen hatten, in die Offensive gegangen, offenbar offenbar vor allem durch die Tatsache motiviert, dass wir für die Teilnahme einen kleinen Kostenbeitrag verlangten, was er partout nicht akzeptieren wollte.


Weinlese im Rheingau - von hier kamen die ersten Anmeldungen für den neuen Weinwettbewerb. (Foto: E. Supp)

Blogeintrag - Eckhard Supp - 13.01.2013 - 2 Kommentare