Stichwort: Weinführer

Noch ein Führer. Na und?

von Eckhard Supp - Im Vorfeld bereits kontrovers diskutiert, ist das jüngste Falstaff-Projekt jetzt auf dem Markt: der Wein Guide Deutschland 2014. Nein, bescheiden ist man in Wien nicht. Gott bewahre! Hans Mahr, sicher einer der renommiertesten und kompetentesten Herausgeber von Weinpublikationen weltweit, gibt sich denn auch selbstsicher: "Daher war es höchste Zeit, dass der Falstaff als führendes Weinmagazin den deutschen Wein ... unter die Lupe nimmt und einen Guide zusammenstellt, in dem man tatsächlich alles Wissenswerte über Deutschland und seine Weine erfährt."

Blogeintrag - Eckhard Supp - 05.12.2013 - 0 Kommentare

Schmutzig, schmutziger, ... - Wem gehört der Gambero Rosso?

Die Auseinandersetzungen im Umfeld des italienischen Weinführer-Verlags Gambero Rosso werden, zwei Monate nach dem Rücktritt des letzten Mitgründers, Daniele Cernilli, immer unappetitlicher und dürften - auch wegen der bekannten Langsamkeit italienischer Gerichte - noch lange Zeit Heerscharen von Anwälten beschäftigen.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 28.02.2011 - 0 Kommentare

Letzter Gründer verlässt den Gambero Rosso

von Eckhard Supp - Es hatte sich bereits seit Anfang Dezember angedeutet, seit vier Tagen ist es jetzt offiziell: Daniele Cernilli, Direktor und letzter noch verbliebener Gründer des römischen Gambero-Rosso-Verlags, bekannt vor allem durch die gleichnamige Zeitschrift und den Weinführer Vini d'Italia, hat gekündigt und wird den Gambero mit vorerst noch unbekanntem Ziel verlassen. Damit hat sich, nach Stefano Bonilli, der bereits 2008 Knall auf Fall entlassen wurde, und nach Carlo Petrini, der seit der "Scheidung" von Gambero und Slow Food nicht mehr dabei war, nun auch der dritte "Erfinder" des Weinführers Vini d'Italia - auf Cernillis "Konto" ging vor allem die Idee mit den "drei Gläsern" - verabschiedet.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 18.01.2011 - 0 Kommentare

Slow-Food-Weinführer bald ohne Punkte

Nachdem Italiens Feinschmeckervereinigung Slow Food im ersten Jahr seit der Aufkündigung der Zusammenarbeit mit der römischen Verlagsgruppe Gambero Rosso keinen eigenen Weinführer auf den Markt brachte, plant die Organisation aus dem piemontesischen Bra für das kommende Jahr ein eigenes Werk, das sich durch einige revolutionäre Neuigkeiten auszeichnen soll. Die größte Überraschung dürfte dabei die von Slow-Food-Chef Roberto Burdese angekündigte Tatsache sein, dass man gänzlich auf Punktebewertungen verzichten will.

Newsartikel - - 31.10.2009 - 0 Kommentare

Krise der Weinmedien – Gault-Millau Deutschland muss „betteln“

Von Eckhard Supp – Jetzt hat der Krisenvirus in der Weinbranche offenbar auch Publikationen erwischt, von denen man bisher hoffen konnte, sie seien weitestgehend immun. Mit Schreiben vom 8. Juni d. J. hat der Christian Verlag die deutschen Weinerzeuger darüber informiert, dass die paradiesische Zeit des „Alles umsonst“ bei seinem Weinführer Gault-Millau Deutschland vorbei sei.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 16.06.2009 - 0 Kommentare

John Platter 29. Ausgabe – Südafrikas Kultweinführer

Von Paul M. Schumacher - In einem stillen Tal von Stellenbosch, dem Devon Valley, wo einige der schönsten Weinfarmen liegen, wurde jetzt ein Geheimnis offenbart, das jedes Jahr die Elite der kapländischen Weinwirtschaft anlockt: Die neueste Ausgabe des Weinführers John Platter – immerhin bereits die 29. – lag in Packpapier gehüllt auf einem Terassentisch des Devon Valley Hotels. Alles in allem 6400 derzeit käufliche südafrikanische Weine sind besprochen und/oder mit Sternen bewertet, auf 604 Seiten, Preis: Um die zehn Euro.

Blogeintrag - pmschumacher - 17.11.2008 - 2 Kommentare

Chef des "Gambero Rosso" entlassen

Nach insgesamt 22 Jahren an der Spitze der Zeitschrift "Gambero Rosso", die er einst als Beilage der linksradikalen Tageszeitung "Il Manifesto" schuf, und des gleichnamigen Verlags, wurde Stefano Bonilli vor wenigen Tagen von der Leitung des Verlags und der ihn kontrollierenden Holding fristlos entlassen. An seine Stelle trat sein bisheriger Stellvertreter und Chef der "Weinabteilung" des Gambero, Daniele Cernilli.

Newsartikel - - 16.09.2008 - 0 Kommentare

Zeit-online attackiert Gault-Millau

"Wie gut ist die Beurteilung des Weinführers "Gault Millau" wirklich? Und wie unabhängig arbeiten die berühmten Weinkritiker eigentlich?" Mit diesen Fragen eröffnete Rainer Schäfer, Autor von Zeit online, die 10. Folge seiner Weinkolumne im Internetableger der renommierten deutschen Wochenzeitung. Schäfer nahm dabei vor allem die beiden Chefredakteure des Gault Millau, Armin Diel und Joel Payne, aufs Korn, denen er mangelnde Unabhängigkeit und Neutralität vorwarf.

Newsartikel - - 13.04.2008 - 0 Kommentare

Weitere Kritik an italienischen Weinführern

Auch in Italien selbst regt sich nach der Veröffentlichung der wichtigsten Weinführer 2008 Kritik an deren Auswahl- und Bewertungskriterien (s. unser Artikel "Galoppierende Inflation der Gläser und Sterne in Italien"). Auf den Onlineseiten des "Corriere del Vino" wird von einem Treffen der wichtigsten Erzeuger der Appellation Bolgheri, aus der einige der renommiertesten italienischen Weine stammen (Sassicaia, Ornellaia, Guado al Tasso etc.).

Newsartikel - - 19.01.2008 - 0 Kommentare

Galoppierende Inflation der Gläser und Sterne in Italien

Die neuen Ausgaben der bekannten italienischen Weinführer überschlagen sich auch in diesem Jahr wieder mit ihren Höchstnoten und Prämierungen. Allein der bekannteste unter ihnen, "Vini d'Italia" des Gambero Rosso, zeichnet 305 Weine mit seinen begehrten drei Gläsern aus - im Vorjahr waren es nur 283, 2006 sogar nur 246. Wer sich an die Anfangsjahre erinnert, als gerade 33 (1988) oder 43 (1991) Weinen diese Ehre zuteil wurde, der kann sich nur verwundert die Augen reiben.

Newsartikel - - 12.12.2007 - 0 Kommentare

Wenig Übereinstimmung bei Italiens Weinführern

Nur in acht Fällen stimmen Italiens Weinführer Gambero Rosso, L'Espresso, Veronelli, Sommeliervereinigung und Luca Maroni bei der Bewertung der besten Weine des Jahres in ihren gerade erschienenen Ausgaben für 2006 überein. Es sind Gajas San Lorenzo 2001, der Brunello Cerretalto 1999, der Montepulciano d'Abruzzo Villa Gemma 2001 von Masciarelli, der Barolo Cannubi Boschis 2001 von Sandrone, der Kurni 2003 von Oasi degli Angeli, der Terra di Lavoro 2003 von Galardi, der Montevetrano Montevetrano 2003 und der Granato 2003 von Foradori.

Newsartikel - - 20.11.2005 - 0 Kommentare

Sterne und Gläserregen in Italien - und neue Hitlisten

Auf Italiens Weinwelt prasselt derzeit der allherbstliche Sterne- bzw. Gläserregen nieder. Marktführer Gambero Rosso hat neben den bereits früher ausgelobten Betriebe (diesmal: Arnaldo Caprai Val di Maggio), Önologen (Gianni Menotti von Villa Russiz), Newcomern (Pacherhof in Südtirol) und Winzern (Romano Dalforno) des Jahres eine absolute Neuigkeit parat: In vier separaten Hitlisten werden die bestbewerteten Schaum-, Weiß-, Rot- und Süßweine aller Regionen vorgestellt.

Newsartikel - - 07.10.2005 - 0 Kommentare

Wieherndes Gelächter

Ein wenig irritierend ist es schon! Wann immer in der deutschen Weinszene die Rede von manifesten Interessenkonflikten bei den einschlägigen Weinführern, insbesondere beim Marktführer die Rede ist, sind sich alle einig: Trotz aller möglichen Interessenkonflikte sei doch die Professionalität der Redakteure und Herausgeber - im Falle dieses Marktführers ein Winzer und ein Weinhändler - unbestritten, und sie hätten mit ihrer Publikation immerhin viel für den deutschen Wein getan.

Editorial - Eckhard Supp - 12.06.2003 - 0 Kommentare

Italienischer Weinführer für Weine aus einheimischen Rebsorten

Für einen ganz anderen Weinführer, der allerdings erst im November 2003 erscheinen soll, rührt derzeit der italienische Verlag Edizioni Gribaudo die Werbetrommel. Unter dem Titel "ViniBuoni d'Italia" sollen ausschließlich Weine aus einheimischen Rebsorten bewertet und besprochen werden. Wo der tiefere Sinn einer solchen Differenzierung liegen soll, erschließt sich dem Beobachter allerdings nur schwerlich, zumal die Dynamik der Cabernet- und Chardonnay-Gewächse heute doch deutlich schwächer erscheint als vor noch fünf oder zehn Jahren.

Newsartikel - - 02.02.2003 - 0 Kommentare

Neue Spitzenweingüter in französischem Weinführer

Michel Bettane und Thierry Desseauve, Autoren eines der renommiertesten französischen Weinführer, haben in ihrer neuesten Ausgabe vier Erzeugern die Maximalnote von drei Sternen für die Gesamtleistung - die Weine werden in einem Raster von bis zu fünf Flaschen bewertet - gegeben. Es sind Léoville-Barton in Saint-Julien, Smith Haut-Lafitte in Pessac-Léognan, Georges Vernay in Condrieu und das Weingut Clos de Tart in Morey-Saint-Denis.

Newsartikel - - 31.10.2002 - 0 Kommentare

250 Drei-Gläser-Weine in Italien - nicht alle exzellent

Genau 250 Weine wurden in diesem Jahr von Italiens bekanntestem Weinführer, Gambero Rosso, mit den begehrten drei Gläsern, der höchsten Auszeichnung bedacht. Unter ihnen jeweils mehr als 60 aus Toskana und Piemont, etwa 20 aus Südtirol, Friaul und Venetien, elf aus der Lombardei und neun aus Sizilien. Insgesamt kamen von den 250 Weinen nur 30 aus Süditalien oder von den Inseln.

Newsartikel - - 18.10.2002 - 0 Kommentare

Konkurrenz für Gambero und Veronelli

Italien ist in diesen Wochen um einen weiteren Weinführer reicher geworden. Unter Leitung des bekannten Weinkritikers Alessandro Masnaghetti erschien jetzt der erste Jahrgang von I Vini d'Italia - Le Guide de l'Espresso aus dem Verlag des politischen Wochenmagazins L'Espresso, Preis EUR 19.63.

Newsartikel - - 16.12.2001 - 0 Kommentare

Gambero-Gläser und Veronelli-Sterne für 2002

Die beiden renommiertesten italienischen Weinführer, der Gambero Rosso und der Veronelli, haben vorab die Listen der bestprämierten Weine ihrer Ausgaben 2002 veröffentlicht, die sich im Detail doch recht deutlich voneinander unterscheiden, wie schon ein Blick auf die nachstehende Auflistung der Barbaresco-Wertungen zeigt.
Gambero Rosso
Barbaresco ’98 - Gaja
Barbaresco Asili Ris. ’96 - Giacosa Bruno
Barbaresco Bricco ’97 - Pio Cesare
Barbaresco Cottà ’98 - Sottimano
Barbaresco vigneto Loreto ’98 - Rocca Albino
Barbaresco Pajoré ’98 - Sottimano
Barbaresco Rabajà ’98 - Rocca Bruno

Newsartikel - - 15.11.2001 - 0 Kommentare

Neuer italienischer Weinführer geplant

Italiens bekannter Weinführer Gambero Rosso bekommt neue Konkurrenz. Aus dem Hause des politischen Wochenmagazins Espresso, das schon seit vielen Jahren einen der erfolgreichsten Gastronomie-Führer des Landes publiziert, kommt Ende des Jahres ein neuer Wein-Guide. Veranwortlich für die Auswahl der Weine ist Alessandro Masnaghetti, einst Mitarbeiter des Wein-Papstes Luigi Veronelli, der sich in den letzten Jahren als einer der zuverlässigsten und seriösesten Wein-Kritiker Italiens profiliert hat.

Newsartikel - - 05.03.2001 - 0 Kommentare

Inflation der "Drei Gläser" galoppiert weiter

Mit der inzwischen schon traditionellen Verkostung der "Drei-Gläser-Weine" präsentierte der Hallwag-Verlag in Berlin die deutschsprachige Ausgabe des bekannten italienischen Weinführers "Gambero Rosso", Jahrgang 2001. Von insgesamt 25.000 verkosteten Weinen wurden 12.045 aus 1.681 Erzeugerbetrieben in den Führer aufgenommen. 230 von ihnen erhielten die höchste Auszeichnung, die begehrten "Drei Gläser" - eine erneute, deutliche Steigerung gegenüber dem ohnehin schon inflationären Niveau des vergangenen Jahres.

Newsartikel - - 20.02.2001 - 0 Kommentare