Stichwort: Weinpublikationen

It's the money, stupid!

von Eckhard Supp - Es ist für die Freunde spanischer und portugiesischer Weine in der englischsprachigen Welt ein herber Verlust. Einer der renommiertesten Blogs weltweit, Catavino von Ryan und Gabriella Opaz sowie einigen Mitkämpfern, hat sich in der letzten Woche von seinen Lesern verabschiedet. Niemand, weder Gabriella Opaz in ihrem letzten Artikel noch Oliver Styles in seinem kurzen Requiem, hat es so richtig offen ausgesprochen, aber dieses plötzliche - oder doch nicht so plötzliche? - Ende hat wohl vor allem ökonomische Gründe.

Blogeintrag - - 01.12.2011 - 4 Kommentare

ENO WorldWine - ein Jahr nach dem Relaunch

Knapp ein Jahr nach dem kompletten Relaunch von ENO WorldWine zeigt sich, dass sich die Mühe und die erheblichen Investitionen, zumindest was die Akzeptanz durch unsere Leserschaft betrifft, gelohnt haben. Einige der wesentlichen Zugewinne des neuen EWW für die User bestanden in der Kommentierbarkeit fast aller Artikel, in der leichteren Auffindbarkeit älteren Contents mithilfe einer Standard- und einer Profi-Suche,

Newsartikel - - 16.08.2011 - 0 Kommentare

Letzter Gründer verlässt den Gambero Rosso

von Eckhard Supp - Es hatte sich bereits seit Anfang Dezember angedeutet, seit vier Tagen ist es jetzt offiziell: Daniele Cernilli, Direktor und letzter noch verbliebener Gründer des römischen Gambero-Rosso-Verlags, bekannt vor allem durch die gleichnamige Zeitschrift und den Weinführer Vini d'Italia, hat gekündigt und wird den Gambero mit vorerst noch unbekanntem Ziel verlassen. Damit hat sich, nach Stefano Bonilli, der bereits 2008 Knall auf Fall entlassen wurde, und nach Carlo Petrini, der seit der "Scheidung" von Gambero und Slow Food nicht mehr dabei war, nun auch der dritte "Erfinder" des Weinführers Vini d'Italia - auf Cernillis "Konto" ging vor allem die Idee mit den "drei Gläsern" - verabschiedet.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 18.01.2011 - 0 Kommentare

Haben Weinforen eine Zukunft? - Versuch einer Bestandsaufnahme

von Eckhard Supp - Noch vor wenigen Jahren beherrschten Sie das Panorama der Weindiskussionen im Internet, heute ist es um die meisten von ihnen merkwürdig still geworden. Statt dessen geht es auf den vielen Weinblogs und in den Social Media, Facebook und Twitter allen voran, umso lebhafter zu. Sind die Weinforen überholt, vielleicht sogar am Ende?

Blogeintrag - Eckhard Supp - 10.01.2011 - 18 Kommentare

ENO WorldWine: Relaunch geglückt

Es war ein Risiko, und in den letzten Monaten des Projekts, als wir kaum noch unserer eigentlichen, journalistischen Arbeit nachgehen konnten, sah es auch gelegentlich danach aus, als würde die Sache gründlich in die Hose gehen, aber im Licht der aktuellen Entwicklung kann man nur sagen: Die Mühe und das Risiko haben sich gelohnt. ENO WorldWine hat nach zunächst zögerlichem Beginn im Monat September (37.460 Visits, 288.292 Page Impressions) im abgelaufenen Monat Oktober schon fast wieder alte Höchststände erreicht. Mit 45.643 Visits erzielten wir das zehntbeste Ergebnis unserer 13-jährigen Geschichte - es lag nur noch knapp unter dem Durchschnitt der letzten zehn Monate. Besonders erfreulich: Mit knapp einer halben Million (genau 476.969) Page Impressions erreichten wir, nach 9,6 Seiten/Visit im Juni 2009, mit 10,5 Seiten/Visit einen tollen neuen Rekord.

Newsartikel - - 06.11.2010 - 0 Kommentare

Wohin steuert Meiningers Wine Business International?

Was einst als absolutes Prestigeprojekt begann, segelt offenbar im Moment in schwerer See. Das englischsprachige Branchenmagazin "Meininger's Wine Business International" hat auf seiner Internetseite schon seit Monaten keinen neuen Content mehr veröffentlicht. Auf der Homepage liest man die lakonische Meldung "There are currently no articles available at the moment!", und wer die einzelnen Rubriken des Inhaltsverzeichnisses durchsucht, stößt in der Regel auf Artikel aus den Jahren 2009 und 2008. Das letzte Editorial trägt den Zeitstempel 2008, und die letzte Kolumne stammt vom April 2010.

Newsartikel - - 05.11.2010 - 0 Kommentare

Robert Joseph: Der Tod der Weinkritik

Von Eckhard Supp - Das Virus greift um sich! Konnte man sich vor zwei, drei Jahren noch einbilden, nur deutsche Weinkritiker seien an unheilbarem Selbstmitleid erkrankt und zu notorischen Schwarzmalern geworden, so ist jetzt klar: Das Sterben der Weinpresse hat (fast) alle wichtigen Weinmärkte der Welt erfasst. Wer noch einen Beweis brauchte, dem sei der Artikel von Robert Joseph in Wine Business International 3/10 empfohlen.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 30.09.2010 - 5 Kommentare

Blogger Würtz zum Komasaufen – Panik im Bild-Stil

Von Eckhard Supp – "Immer mehr trinken sich ins Koma" lautete die kurze und lakonische Bemerkung, die Weinblogger Würtz heute morgen über Twitter in die Welt posaunte, und das klang so alarmierend, dass ich mir den Blogbeitrag einmal genauer ansah. Das imerhin hatte also schon mal funktioniert! Die Meldung im Stil der Zeitung mit den berühmten vier Buchstaben hatte noch einen Visit und zwei Page Impressions generiert.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 08.04.2010 - 0 Kommentare

Machen Weinblogs Meinung?

Von Eckhard Supp – Wer einmal die teilweise ellenlangen Kommentarlisten gängiger Internetpublikationen mit denen der einschlägigen Weinblogs vergleicht, könnte schwer ins Schlucken kommen. Denn ungeachtet der glänzenden Zugriffszahlen, mit denen sich viele Weinblogger immer wieder gerne schmücken, sieht es hinsichtlich der Aktivität ihrer Leser – und damit letztendlich auch hinsichtlich ihrer Meinungsführerschaft – doch sehr kläglich aus.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 29.03.2010 - 8 Kommentare

Dunkle Wolken über der Weinbranche – Ein Rundumschlag von der ProWein

Von Eckhard Supp - Nein, ich möchte mich hier nicht noch einmal über den Niedergang der Weinmedien auslassen, da ich glaube, dass zu diesem Thema genug gesagt ist. Wenigstens nicht ausführlich und nicht vorrangig! Und das, obwohl mir das – im Übrigen sehr nette und gute – Abendessen, zu dem die Mannschaft der österreichischen Zeitschrift “Falstaff” am Sonntagabend anlässlich des geplanten Einstiegs in den deutschen Markt – mit eigener Redaktion und eigenen Inhalten – noch einmal deutlich vor Augen geführt hat, dass in der Wein- und Gourmetpublizistik im Moment sehr viele Protagonisten schlichtweg im Trüben fischen.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 23.03.2010 - 3 Kommentare

In eigener Sache: ENO WorldWine bricht Rekorde

Zum ersten Mal in seinem mehr als zwölfjährigen Bestehen hat ENO WorldWine, das Online-Weinmagazin des ENO Verlags, mehrere Monate in Folge die Schwelle von durchschnittlich 50.000 Visits erreicht bzw. übertroffen. Lag der Monatsschnitt bei den inzwischen als relevanteste Messgröße im Internet anerkannten "Visits" noch im vierten Quartal des abgelaufenen Jahres knapp unter 50.000, so stieg er aufgrund eines überragenden Ergebnisses im ersten Monat des neuen Jahres (57.520 Visits) erstmals auf über 50.000 im Schnitt von vier aufeinanderfolgenden Monaten. Zählt man die ca.

Newsartikel - - 07.02.2010 - 0 Kommentare

Fakten, Fakten, Fakten – aber welche?

Von Eckhard Supp - Dirk Würtz, der Blogger-Priester – “Liebe Web 2.0-Gemeinde!” – aus Rheinhessen, hat sich seit einiger Zeit Südafrika als “Opfer” seiner publizistischen Gehversuche auserkoren. “Weinland Südafrika – Fakten” titelt er in einem heute veröffentlichten Post, in dem er sich daran macht, seinen Lesern mit 426 Wörtern und knapp 3.000 Zeichen die Basics des Weinlandes Südafrika näher zu bringen.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 02.12.2009 - 11 Kommentare

Verfrühte “Fasnacht” in der Schweiz – Weinzeitungschaos

Von Eckhard Supp – Ein merkwürdiger Bericht des Schweizerischen Klein Reports landete gestern aus Zürich kommend in meinem Posteingangsfach. “Gezerre um Schweizerische Weinzeitung” hieß es da in der Überschrift, und der Artikel berichtete von Irrungen und Wirrungen in der Schweizer Weinpublizistik, die auf’s Haar dem ähneln, was wir in den letzten Jahren auch in Deutschland erlebt haben. In einem längeren Gespräch mit Othmar Stäheli, der die Schweizerische Weinzeitung 28 Jahre lang geleitet hat, konnte ich heute morgen die Fakten im Wesentlichen verifizieren.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 01.12.2009 - 0 Kommentare

Weinblogger voll des Lobes – über sich selbst!

Von Eckhard Supp – Unberührt von den verschiedentlich vorgebrachten Bedenken und ungeachtet einer durchaus kontroversen Diskussion hat die Weinakademie Berlin jetzt erste Ergebnisse einer kleinen Umfrage unter Weinbloggern veröffentlicht (Mario Scheuermann nimmt die Ergebnisse hier auf), die der immer größer werdenden Szene mehr schaden als nützen könnten. „Wein-Blogs erzielen große Reichweite und Professionalität,“ heißt es in dem Beitrag von Michael Pleitgen, den dieser heute veröffentlichte, und der offenbar von einem Großteil der Teilnehmer an der Umfrage (220 nahmen teil und 105 haben ihn um 18:00 gelesen) bereits goutiert wurde.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 30.11.2009 - 5 Kommentare

Decanter kann immer noch nicht rechnen

Wieder einmal haben sich die Redakteure von decanter.com bei einer sensationell klingenden Meldung schlicht verrechnet (s. auch WorldWine Blog vom 25. Dezember 2008). In einer jüngst verbreiteten Nachricht behauptet das nach eigener Einschätzung "beste Weinmagazin der Welt", in den USA sei jetzt das vielleicht kleinste Herkunftsgebiet der Welt geschaffen worden. Mit 225 ha bestockter Fläche sei die neue kalifornische AVA (American Viticultural Area) auf jeden Fall "eine der kleinsten Herkunftsbezeichnungen der Welt".

Newsartikel - - 31.10.2009 - 0 Kommentare

Blog as blog can – Weinblogs und Printmedien

Von Eckhard Supp – In den 20 Tagen, in denen unser WorldWine Blog jetzt online ist, musste ich mich wiederholt mit der „Zählerei“ im Internet auseinandersetzen, und das war eigentlich eine – summa summarum – erfreuliche Tätigkeit.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 01.12.2008 - 11 Kommentare

Zahlensalate

"Positive Entwicklung für Bordeaux-Weine in Deutschland" hieß der vielversprechende Titel einer Pressemitteilung, die uns dieser Tage ins Haus flatterte. Darin: eine wahre Maschinengewehrsalve an Zahlen, die aber mehr Kopfzerbrechen bereiteten als aufklärten. So hieß es gleich im ersten Absatz, insgesamt seien im vergangenen Jahr 1,83 Mio hl Wein exportiert worden und wertmäßig habe "…der Gesamtabsatz … um 16 Prozent auf 1,3 Millionen Euro .." zugelegt.

Editorial - Eckhard Supp - 04.07.2007 - 0 Kommentare

Beendet Vinum die Selbstständigkeit der verschiedenen Länderausgaben?

Die Schweizer Weinzeitschrift VINUM, die zuletzt in fünf mehr oder unterschiedlichen Sprach-/Länderausgaben herausgegegeben wurde (Deutschland, Schweiz, Frankreich, Spanien, Italien), soll offenbar in Zukunft in ganz Europa mit harmonisierte, d. h. einheitlichem Inhalt erscheinen. Dieser Schritt könnte eine Folge der Tatsache sein, dass es in den letzten Jahren nicht gelang, außerhalb der Schweiz wirklich marktrelevante und rentable Länderausgaben aufzubauen.

Newsartikel - - 01.12.2004 - 0 Kommentare

EWW - Umfrage erfolgreich beendet

Die bereits wenige Tage vor Ablauf der Einsendefrist gute Resonanz auf unsere Leserumfrage hat es uns erlaubt, ein erstes, sehr positives Fazit zu ziehen. Die endgültige Auswertung wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, insbesondere, da es in den letzten beiden Tagen vor dem 15. Mai zu teilweise massiven Rücksendungen unseres Formulars kam, bei denen klare Hinweise auf Missbrauch zu erkennen waren - die selben Namen und Adressen tauchten halbdutzendfach auf.

Newsartikel - - 30.05.2004 - 0 Kommentare

Der Feinschmecker geht unter die Krämer

In die ehrbare Zunft der Krämer hat sich jetzt die Zeitschrift "Der Feinschmecker" eingereiht. Mit der jüngsten Ausgabe flatterte den Abonnenten auch eine Beilage mit dem schönen Titel "Der Feinschmecker Club" ins Haus, in der auf immerhin gut 60 Seiten die verschiedensten Gourmet- und Lifestyleutensilien von Wein über Schicken bis hin zu Brotschneidemaschinen und Taucheruhren feilgeboten werden.

Newsartikel - - 19.04.2004 - 0 Kommentare